„Mali zbeg“-Projekt

Im Laufe des Jahres 2009 baute Gemax Fäkalkanalisation in der Wohnsiedlung Mali Zbeg in Borča.

Mali Zbeg
„Mali zbeg“-Projekt
„Mali zbeg“-Projekt

PROJEKTANGABEN

STANDORT
Borča, Serbien

INVESTOR
Direktion für Bauland und Bebauung der Stadt Belgrad

PROJEKTBESCHREIBUNG
Ausführung der Arbeiten an Fäkalkanalisation

LÄNGE
460 m Ø400 u. 2.570 m Ø250

PROJEKTWERT
1,7 Mio. €

PROJEKTABSCHLUSS
2009
Das Problem der Fäkalkanalisation in der Wohnsiedlung Mali Zbeg in Borča wartete schon jahrelang auf eine Lösung. Das Projekt wurde endlich 2009 realisiert in den Hauptverkehrstraßen (460 m Ø400 u. 2.570 m Ø250 mit 1.345,00 m Anschlüssen). Die Arbeiten wurden unter sehr schwierigen Umständen ausgeführt, bei hohem Füllstand des Untergrundwassers und schlechten Bodeneigenschaften.

Mit dem Bau der Kanalisation und Verbindung an vorhandene Kanalisation über eine Pumpenstation wurden Bedingungen geschafft für die Lösung der Abwasserungsfrage in der ganzen Wohnsiedlung.

Neben diesen Arbeiten wurden auch zusätzliche Arbeiten zur Gestaltung des Übergangs über den Meliorationskanal durchgeführt.